Aktuell

RETTET DEN AMAZONAS

Art4future seit 2012

  • 8/2019 Klimaaktion


Aktuell zeige ich auf meinem Expeditionsgefährt eine quadratmetergroße forensische Bildskulptur aus dem Amazonas, begleitet mit einer umfangreichen Fotodokumentation. Ich berichte über die schwierige und lebensbedrohliche Situation der Bewohner im Amazonas durch das Staudamm Projekt Belo Monte, den illegalen Holzeinschlag, Raubau sowie über die Folgen, die uns auch betreffen.

http://www.taz.de/Archiv-Suche/!5189219&s=/

http://erdschollenarchiv.de/impressum/
http://erdschollenarchiv.de/datenschutz/
Erdscholle Kivalina

Kivalina

Beitragsbild:  Erdscholle: Kivalina (2)
Fundstücke, Sand, Lack, EP-Harz, Acryl,GFK 100x100x5cm Betty Beier (2013)

Kivalina liegt im Nordwesten von Alaska an der Beringstraße. Die zwölf Kilometer lange Insel wird von ca. 400 Inuits bewohnt. Der Ort erhebt sich kaum mehr als zwei Meter über den Meeresspiegel. Kivalina ist nur in den Sommermonaten per Flugzeug erreichbar. Durch einen Bericht im „SPIEGEL“ aufmerksam geworden, besuchte ich in den Jahren 2009 und 2010 dieses Gebiet, das zunehmend durch den Klimawandel in seiner Existenz gefährdet ist. Das Projekt „Kivalina“ ist eine künstlerische Spurensicherung über den Klimawandel. Unterstützt wurde das Projekt vom Kunstfond Bonn.
Kivalina, ein Ort, den es noch gibt – wie lange noch? Jedes Jahr wird lebensnotwendiger Boden weg gespült.

>>BlackBox (Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain)

 


http://erdschollenarchiv.de/impressum/
http://erdschollenarchiv.de/datenschutz/